Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leider leer. Lassen Sie uns das ändern.

Tipp: Entdecken Sie unsere Neuheiten

Sie brauchen Tipps? Besuchen Sie unseren Blog

Alles über Baumwolle

Baumwolle ist ein sehr beliebtes Naturmaterial, aber nicht jede Baumwolle ist automatisch gut und hochwertig. Wir wählen erstklassige Qualität für unser Sortiment – aber woher wissen wir das eigentlich? Und was beeinflusst die Qualität des fertigen Baumwollstoffs?

Baumwolle Eigenschaften

Wir alle kennen Baumwolle – sie ist vielleicht das beliebteste Textilmaterial, das uns fast jeden Tag kleidet, egal ob bequeme Baumwoll-T-Shirts oder lässige Jeans. Das Kuriose daran ist, dass die Baumwolle, obwohl sie in Asien schon seit fast 4.000 Jahren angebaut wird, erst im 13. Jahrhundert nach Europa gelangte.

Baumwolle gedeiht in tropischen und subtropischen Klimazonen, und so ist es nicht verwunderlich, dass sich ihr englischer Name Cotton von dem arabischen Wort Qutun ableitet. Ursprünglich war sie auch im Deutschen als Kattun bekannt, ein Wort, das heute für einen bestimmten Baumwollstoffart gilt. Wie bei jedem natürlichen Material gibt es eine Reihe von Faktoren, die die endgültige Qualität des Gewebes bestimmen, zu dem es verarbeitet wird.

Anbau von Baumwolle in Premiumqualität

Baumwolle Eigenschaften

Die Art und Weise, wie die Baumwolle angebaut wird, hat einen frühzeitigen und grundlegenden Einfluss auf ihre Qualität. Die Rohbaumwollfaser wird aus der Samenkapsel geerntet, in der die Baumwollsamen reifen. Länge und Feinheit der Fasern werden durch die Art der Baumwollpflanze, die Temperatur, bei der sie wächst, die Qualität des Bodens und die Wassermenge, die sie erhält, bestimmt. Je länger die Fasern sind, desto glatter, stärker und besser ist das Garn. Ein gutes Garn ergibt einen guten Stoff, unabhängig davon, ob es sich um ein gewebtes oder gestricktes Gewebe handelt. Stoffe, deren Garn aus schlechteren, kürzeren Fasern besteht, halten ihre Form nicht gut und neigen zu Pillingen. Sie werden beim Waschen leicht beschädigt und können schließlich reißen. Billige T-Shirts sind in der Regel aus minderwertiger Baumwolle hergestellt – und Sie wissen selbst, wie lange sie halten.

Die Baumwollpflanze

Es gibt vier Hauptarten von Baumwollpflanzen, die heute kommerziell angebaut werden: Hochlandbaumwolle (Gossypium hirsutum), Pimabaumwolle (Gossypium barbadense), Baumbaumwolle (Gossypium arboretum) und Levantebaumwolle (Gossypium herbaceum).

  • Der Löwenanteil der Baumwollproduktion entfällt auf Hochlandbaumwolle, die über 90 % ausmacht. Diese Baumwolle ist im Allgemeinen von durchschnittlicher Qualität, aber es gibt auch Sorten, die eine längere Faser produzieren. Diese Art von Baumwolle wird am häufigsten in Indien und Pakistan angebaut, verbesserte Sorten gibt es in Mexiko und den Vereinigten Staaten.
  • Die zweithäufigste ist Pima-Baumwolle, die eine besonders lange Faser produziert. Sie wird an verschiedenen Orten angebaut, unter anderem in Indien, Brasilien, Peru, den Vereinigten Staaten und Ägypten. Die "ägyptische Baumwolle", aus der hochwertige Bettwaren hergestellt werden, ist von diesem Typ. Die auf dem amerikanischen Kontinent angebaute Pima-Baumwolle wird im Allgemeinen für Bekleidung verwendet.
Baumwolle Eigenschaften
  • Baumbaumwolle und Levante-Baumwolle sind ältere, historische Sorten der Baumwollpflanze, die nur noch an wenigen Orten angebaut werden. Die bengalische Baumbaumwolle wird beispielsweise für die Herstellung traditioneller, feiner, handgewebter Stoffe verwendet, wie sie vor Jahrhunderten hergestellt wurden.

Bio-Baumwolle

Bio-Baumwolle ist heute ein großes Thema, da der konventionelle Baumwollanbau ziemlich umweltschädlich ist– er verbraucht enorme Mengen an Wasser und verwendet chemische Pestizide, um die Baumwolle vor Krankheiten und Schädlingen zu schützen, für die sie anfällig ist. Durch den Baumwollanbau wird der Boden stark ausgelaugt (der dann künstlich gedüngt werden muss). In der Regel ist Billigbaumwolle am wenigsten ökologisch, weil die Erzeuger gezwungen sind, größere Mengen billiger Chemikalien einzusetzen, nur um eine gute Ernte zu erzielen und kostendeckend zu arbeiten, und sie können es sich oft nicht leisten, über die Auswirkungen ihres Handelns auf die Umwelt oder sogar ihre eigene Gesundheit nachzudenken.

Achten Sie beim Kauf von Bio-Baumwolle auf das GOTS-Zertifikat (Global Organic Textile Standard). GOTS ist ein strenger, internationaler Standard, der alle Phasen der Baumwollproduktion abdeckt und sogar Aspekte des fairen Handels einbezieht – der Anbau darf weder der Umwelt noch den Menschen schaden.

Verarbeitung von Baumwollfasern und -gewebe

Zur Verbesserung der Baumwollqualität kann eine Reihe von Maßnahmen ergriffen werden. Mann muss aber sagen, dass wenn Sie mit einer minderwertigen, kurzstapeligen Baumwolle beginnen, kann die Verbesserung natürlich nur bis zu einem gewissen Grad gehen – keine noch so aufwendige Technologie kann sie in etwas Besseres verwandeln. Im Folgenden finden Sie einige der Möglichkeiten, wie Baumwolle behandelt wird, bevor sie in Ihren Kleiderschrank gelangt.

Kämmen

Baumwolle wird ähnlich wie Wolle gekämmt. Durch das Kämmen werden die langen Fasern von den kürzeren Fusselfasern getrennt (die Fusseln werden dann für Dinge wie Wattestäbchen verwendet). Bei Stoffen aus gekämmter Baumwolle werden die längeren Fasern verwendet, so dass sie ihre Form besser behalten und nicht fusseln oder pillen.

Merzerisierung

Baumwolle wird seit Mitte des neunzehnten Jahrhunderts merzerisiert. Sie wird in einer alkalischen Lösung getränkt, wodurch ein stärkerer, glatterer und glänzenderer Faden entsteht, der weniger zum Schrumpfen neigt und Farbstoffe besser aufnimmt.

Sengen

Sowohl Baumwollgarne als auch -gewebe können mit einer kontrollierten Flamme angesengt werden, um Fasern zu entfernen, die über die Oberfläche hinausragen. Das Ergebnis ist eine glattere Oberfläche für pillingfreies Gewebe, das sich besser zum Färben und Bedrucken eignet.

Cross Linking

Die Quervernetzung ist eine chemische Behandlung, die das Schrumpfen und Knittern reduziert. Einige Hersteller verwenden fragwürdige Chemikalien und Methoden bei der Härtung des Gewebes, während andere neuere, ökologischere Methoden anwenden.

Stoffveredelungen

Stoff entweder mechanisch, chemisch oder durch Hitzeeinwirkung veredelt werden, um sein Aussehen und seine Eigenschaften zu verbessern – zum Beispiel kann er mit einem speziellen Harz ausgehärtet werden, um eine glatte Oberfläche zu erhalten. Manchmal bringt die Veredelung Vorteile mit sich (z. B. wird Ihr Hemd faltenfrei), manchmal ist sie nur ein Versuch, das Aussehen und die Haptik eines Stoffes vorübergehend zu verbessern, bis der Zauber verflogen ist.

Woran man Baumwolle bester Qualität erkennt

Woher können Sie also wissen, dass es sich um Baumwolle bester Qualität handelt? Natürlich kann es nicht schaden, den Verkäufer zu fragen. Aber darüber hinaus können Sie auch damit beginnen, sich selbst einige grundlegende Fakten zu beschaffen – was wir immer tun. Unternehmen, die Stoffe und Kleidung aus hochwertigen Materialien herstellen, weisen in der Regel in ihren Produktbeschreibungen darauf hin – die Angaben sollten so konkret wie möglich sein und gegebenenfalls, wie bei Biobaumwolle, durch ein Zertifikat belegt werden.

Der nächste Schritt besteht darin, den Stoff tatsächlich in die Hand zu nehmen. Wir kaufen nie unbesehen, und das sollten Sie auch nicht. Wenn Sie sich noch nie mit Baumwollstoffen beschäftigt haben, kann es eine Weile dauern, bis Sie den Dreh raus haben, aber wenn Sie erst einmal genügend Muster in den Händen halten, werden Sie sich schon zurechtfinden. Gehen Sie in ein Stoffgeschäft in Ihrer Nähe und probieren Sie die billigere Baumwolle aus, die dort vorrätig ist – vergleichen Sie sie dann mit einer teureren Quilting-Baumwolle oder probieren Sie unsere erstklassigen Baumwollstoffe aus.

Baumwolle Eigenschaften

Sie werden feststellen, dass sich Baumwolle guter Qualität glatter anfühlt und die Oberfläche nicht so stark fusselt wie bei billigeren Stoffen. Das Gleiche gilt für feine, leichte Stoffe wie Batist – sie sollten keinen Oberflächenflaum haben und das Garn sollte fein und gleichmäßig sein. Auch hochwertige Baumwollgestricke sollten sich glatt anfühlen, beim Ziehen flexibel sein und bei Dehnung in jede Richtung in ihre ursprüngliche Form zurückkehren.

Der letzte Test für jeden Stoff besteht im Waschen und Tragen. Wenn wir Stoffmuster von unseren Lieferanten erhalten, waschen wir sie, dämpfen sie und bügeln sie ausgiebig, um sicherzugehen, dass sie ihre Form behalten, sich nicht verändern und farbecht sind. Wir empfehlen Ihnen, dasselbe zu tun, vor allem, wenn Sie ein größeres Projekt mit teurem Stoff in Angriff nehmen.

Markenhersteller von Baumwolle haben im Allgemeinen eine zuverlässige Qualität. Bei nicht gekennzeichneter Ware in Stoffgeschäften kann es jedoch zu Überraschungen kommen, denn die nächste Lieferung kann von einem anderen Lieferanten stammen und die Qualität kann variieren. Wenn Sie nicht oft nähen, müssen Sie sich auf das verlassen, was Sie selbst sehen und fühlen können, und dem Verkäufer glauben. Letztendlich ist es immer am besten, wenn Sie regelmäßig in Ihrem örtlichen Stoffgeschäft vorbeischauen und sich selbst auf dem neuesten Stand halten.

Wie wichtig ist Ihnen beim Einkaufen die Stoffqualität?

Haben Sie beim Stoffeinkauf schon einmal einen Baumwollschatz entdeckt?

Was ist Ihre Lieblingsmarke für Baumwollstoffe?

Kommentare(0)

Um einen Kommentar zu hinterlassen, melden Sie sich .

Sartor In ihrem posteingang

Abonnieren Sie unseren Newsletter und lassen Sie sich inspirieren. Sie werden keinen Spam von uns erhalten, sondern nur kreative und spannende Informationen, die Sie mit Ihren Freunden teilen können.

Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie der Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch zu

Kontaktformular schließen
Načíst

Haben Sie Fragen oder Probleme?

+49 (0) 15226944516
service@sartor-stoffe.de

Sprache

Währung

Anmelden schließen

Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Ihre Cookie Einstellung

 

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Präferenz-Cookies ermöglichen einer Webseite sich an Informationen zu erinnern, die die Art beeinflussen, wie sich eine Webseite verhält oder aussieht, wie z. B. Ihre bevorzugte Sprache oder die Region in der Sie sich befinden.

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

Marketing-Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer sind und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.